Vielen Dank an alle Teilnehmer! Bitte spendet hier eure Kilometer, falls ihr es nicht schon getan habt! Fotos findet ihr im Blog.
Aktion Deutschland Hilft
Kommentare deaktiviert

Auch danach wurde immer wieder gefragt: Eine Plakat-Vorlage zum Selbstausdrucken und Aufhängen im Fitnessstudio, Vereinsheim, Schule etc. Deshalb hier jetzt eine PDF-Datei, die ihr herunterladen und in beliebiger Größe ausdrucken könnt (z.B. in A6 als Flyer oder in A4 oder A3 als Plakat). Wenn ihr in eurer Stadt einen Treffpunkt für die Teilnehmer plant, könnt ihr gerne Ort und Zeit auf dem Plakat ergänzen!

Bitte helft mit, noch mehr Spendenläufer zu motivieren, indem ihr das Plakat ausdruckt und überall dort aufhängt, wo es viele Menschen sehen (natürlich nicht “wild” plakatieren, bitte).


Viele Spendenläufer fragen nach einem RUN4HAITI-T-Shirt für den Lauf am 31. Januar. Natürlich spricht nichts dagegen, dass ihr euch das Logo auf ein T-Shirt druckt, ein “offizielles” Shirt wird es jedoch nicht geben. Denn das produziert Kosten, die letztlich nicht den Menschen in Haiti zugute kommen.

Wer dennoch am 31. Januar zeigen möchte, dass er für Haiti läuft, der nutzt am besten die “Startnummer” zum Selbstausdrucken. Einfach diese PDF-Datei herunterladen, ausdrucken und mit Sicherheitsnadeln an der Laufjacke befestigen (bei schlechtem Wetter ggf. in Klarsichthülle). Bernhard aus Miesbach zeigt, wie es geht – Danke für das Foto!

Wer in seiner Stadt einen Treffpunkt für die Spendenläufer organisiert, schickt mir bitte kurz Details (Zeit, Ort, Ansprechpartner) per E-Mail. Ich sammele alle Treffpunkte und werde sie hier veröffentlichen.

Vielen Dank für eure tollen Ideen!


Kommentare deaktiviert

Das Team von laufstoff.de unterstützt RUN4HAITI schon von Anfang an. Jetzt ist laufstoff.de auch Spenden-Partner für Bonn – auch dort werden also alle Spendenkilometer verdoppelt!

Zudem spendet laufstoff.de für jede Bestellung bis zum 31. Januar weiterhin 2,50 Euro an die Aktion Deutschland Hilft e.V.

Vielen Dank!


RUN4HAITI in der Presse

23.01.2010 - 12:28  •  Presseberichte

Kommentare deaktiviert

Immer mehr Presse-Berichte erscheinen über RUN4HAITI. Mir geht es dabei nicht um meine Person, sondern darum, noch möglichst viele weitere Teilnehmer zu gewinnen! Ich werde jetzt verstärkt auch überregionale Medien informieren, denn schließlich findet unser Spendenlauf inzwischen an über 200 Orten im In- und Ausland statt.

Auch im Radio liefen bereits die ersten Meldungen, z.B. bei Radio Kiepenkerl und Antenne Münster:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wenn ihr persönlichen Kontakt zu Redakteuren habt oder weitere Presse-Berichte findet, würde ich mich über eine kurze E-Mail freuen! Gerne könnt ihr auch die “offizielle” Pressemitteilung (PDF) weiterleiten.


Seit 5 Tagen ist RUN4HAITI im Netz – was seitdem passiert ist, hatte ich selbst in meinen optimistischsten Planungen nicht vorhergesehen. Schon jetzt ist das ursprüngliche Ziel von 5.000 Spendenkilometern erreicht, und es sind noch 9 Tage bis zum Lauf am 31. Januar. Deshalb schlage ich vor, wir setzen uns ein neues Ziel: 10.000 Kilometer bzw. Euro für Haiti! Natürlich haben sich viele Läufer inzwischen schon angemeldet, aber wenn wir alle unsere Freunde und Bekannten motivieren, müsste das zu schaffen sein, oder?

Und weil es gerade um Zahlen geht, hier noch ein paar mehr interessante Daten zur Aktion:

  • Fast 300 Spendenläufer aus 10 Ländern sind schon dabei
  • Zusätzlich machen über 50 Mitglieder der Sportics-Community mit
  • Die RUN4HAITI-Website wurde schon über 20.000 mal aufgerufen
  • Fast 300 Fans bei Facebook

Meine Bitte an euch: Hört nicht auf, die Aktion weiter bekannt zu machen. Der Stein kommt gerade erst in’s Rollen!


Kommentare deaktiviert

Ich freue mich, dass immer mehr Unternehmen RUN4HAITI unterstützen, indem sie den Spendenbetrag aus ihrer Stadt verdoppeln. Spenden die Läufer in einer Stadt z.B. 500 Kilometer (= Euro), verdoppelt der Firmen-Spender diese Summe – jeder gelaufene Kilometer bringt dann also 2 Euro für Haiti!

So legt Laufschuh-Spezialist New Balance (mit Firmensitz Düsseldorf) für alle in Düsseldorf gelaufenen Kilometer einen Euro drauf. Tobias Zingel von New Balance dazu: „Aus unserer Sicht ist es natürlich wunderbar, dass wir mit unserer Lieblingsbeschäftigung einem guten Zweck helfen können. Hoffentlich kommen noch viele andere Städte dazu.“

Hier in Münster verdoppelt Brooks alle gelaufenen Spendenkilometer. Die Laufsport-Profis mit Europazentrale in Münster starten zudem eine nationale und internationale Kampagne in den 21 Vertriebsländern: „Wir rufen auf unserer deutschen und den internationalen Brooks-Websites zur Teilnahme auf, binden unsere Händler aktiv ein und versenden Newsletter an Tausende von Läufern“, umreißt Bastian Hübschen von der Brooks Sports GmbH das Engagement.

Zu den ersten Spenden-Partnern gehörte auch der iPhone-Shop 3Gstore.de aus Bochum, der die Spendenkilometer aus Bochum, Essen, Dortmund und Herne verdoppelt. In Nürnberg engagiert sich das Affiliate-Netzwerk Webgains Deutschland und verdoppelt die Spendenkilometer von dort.

Welche Firmen schon dabei sind und wo deine Spende verdoppelt wird, erfährst du hier.

Unternehmen, die sich auch engagieren möchten, sollten sich möglichst bald melden – für jede Stadt kann es nur einen Spenden-Partner geben.


Und was ist mit Walkern?

21.01.2010 - 15:30  •  Feedback

Kommentare deaktiviert

Folgender Brief eines offensichtlich etwas älteren Unterstützers erreichte mich heute – ich habe so geschmunzelt, dass ich ihn euch nicht vorenthalten möchte:

Es soll niemand gezwungen, ein bestimmtes Tempo zu laufen. Auch wer langsam joggt oder walkt ist herzlich eingeladen, mitzumachen. Dabei kommen natürlich deutlich weniger Kilometer zustande – da hat der gute Mann völlig Recht.

Deshalb mein Vorschlag an alle Walker und Langsam-Läufer: Macht so viele Kilometer wie ihr schafft und legt selbst einen bestimmten Betrag pro Kilometer fest. Bei der Anmeldung tragt ihr einfach die Gesamtsumme in Euro als voraussichtlichen Kilometerbetrag ein.


Was kostet Katastrophenhilfe?

21.01.2010 - 14:43  •  Hilfe in Haiti

Kommentare deaktiviert

Im Blog von RUN4HAITI möchte ich regelmäßig nicht nur über die Aktion berichten, sondern auch über die Situation in Haiti und wie deine Spendengelder dort verwendet werden. Schon wenige Euro können einen Unterschied machen:

Wasserreinigungstabletten – 10 Euro
Ein Paket Wasserreinungstabletten kostet 10 Euro. Damit können über 4.000 Liter dringend benötigtes Trinkwasser hergestellt werden.

Notfallnahrung – 6 Euro
Ein Paket Notfallnahrung kostet 6 Euro. Damit kann eine Person mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden.

Antibiotika – 16 Euro
Zur Vorbeugung von Entzündungen benötigen die Helfer vor Ort dringend Antibiotika. Ein Paket enthält 1.000 Tabletten.

Schmerzmittel – 10 Euro
Knochenbrüche, Prellungen und Quetschungen sind die häufigsten Diagnosen nach schweren Naturkatastrophen. Aber auch zur Behandlung von Krankheiten werden Schmerzmittel ständig benötigt. Ein Paket enthält 6.000 Tabletten.

Verbandspaket – 10 Euro
Ein Verbandspaket enthält 100 Saugkompressen, 10 Rollen Fixierpflaster, 100 Mullbinden in unterschiedlichen Größen. Ohne ausreichende Versorgung mit Verbänden müssen die Helfer diese oft mehrmals verwenden.


Kommentare deaktiviert

Ich freue mich über jeden neuen Spendenläufer! Aber natürlich sehe ich es gerne, wenn die Aktion auch prominente Unterstützer überzeugt. Viele von ihnen sind selbst begeisterte Läufer – so z.B. Sport-Moderator René Hiepen. René läuft regelmäßig für die gute Sache (zuletzt im November beim Spendenlauf für den RTL-Spendenmarathon über 600 km von Kiel nach Köln) und war auch bei RUN4HAITI gleich mit dabei.

Moderatorin und Schauspielerin Miriam Pielhau lebt in Berlin und sagt selbst, dass sie von dort nur “für Job und Joggen” weggeht. Den Kampf gegen den Brustkrebs, der bei ihr im Alter von 32 Jahren diagnostiziert wurde, hat sie auch durch das Laufen gewonnen. Auch Miriam läuft am 31.01. für die Menschen in Haiti. Sie sagt:

“Ich bin gelaufen, um zu leben, als ich krank war. Jetzt will ich laufen für das Leben anderer. Du auch?”


Kommentare deaktiviert

Auch Paul Schmidt, Triathlet und Gewinner des Dresden Marathons 2009, läuft am 31.01. für RUN4HAITI und die Menschen in Haiti. Paul ist gerade als angehender Arzt in den USA und schreibt uns:

Finde deine Aktion wirklich toll. Hier in den USA gibt es seit Tagen kein anderes Thema und die Bilder sind so grauenhaft. Wir schicken von unseren großen Krankenhäusern jeweils Teams nach Haiti, und American Airlines bezahlt die Flüge. Ich werde mich dann gleich bei Deiner Aktion anmelden.

Das hat er inzwischen getan, Paul läuft am 31.01. in Boston für Haiti!